Tipps für deinen Hochzeits Tanz

Beim Hochzeits-Tanz scheiden sich immer wieder die Geister. Manche Paare schauen voller Begeisterung diesem Moment entgegen und können es schon jetzt kaum erwarten, wieder anderen treibt es den Angstschweiß auf die Stirn. Doch keine Angst, nach dem Lesen dieser Seite wirst du dem Thema viel entspannter entgegen schauen. Das wichtigste schon mal vorab: Du musst nicht gut tanzen können um einen schönen Hochzeits-Tanz zu liefern. Einen richtig guten Hochzeits-Tanz auf die beine zu stellen funktioniert in 3 ganz einfachen Schritten:

1. Song aussuchen.

Die Song-Auswahl ist wohl einer der schwierigsten Teile auf der Suche nach einem geeigneten Hochzeits-Tanz. Ich persönlich vertrete die Meinung, dass es weniger um den Tanz-Stil geht als darum einen Song zu finden der beiden gefällt. Achtet doch in nächster Zeit einfach mal darauf bei welchen Songs ihr beide anfangt mit zu wippen, schaut zurück auf eure Kennlern-Phase und erinnert euch an die Lieder zu denen ihr damals gefeiert habt. Auch beim Autofahren und Radio hören kann es dich spontan überkommen. Falls ihr selbst wirklich keine Idee habt – fragt gerne euren DJ. Er wird euch bestimmt tolle Inspirationen liefern.

Falls ihr mehrere Songs habt die euch gefallen oder der Original-Song zu lang ist kann ein DJ euch die Musik auch zurecht schneiden oder anpassen.

2. Tanz üben.

Entwarnung: Ob ihr wirklich wie Profis tanzen könnt ist viel weniger wichtig als du jetzt denkst. Falls ihr eh nach einer gemeinsamen Aktivität sucht empfehle ich euch einen 4-Wöchigen Crash-Kurs zu machen und dann noch mal eine Einzelstunde zu eurem Hochzeits-Tanz zu nehmen. Wenn ihr weniger Zeit/Lust habt nehmt euch einfach zwei Einzelstunden. Danach werden zumindest die Basics sicher sitzen.

3. Lächeln.

Inzwischen habe ich viele, wirklich viele Hochzeits-Tänze erlebt. Die besten dabei waren die wo das Hochzeits-Paar gelächelt hat und einfach einen Moment für sich im Kreise ihrer Liebsten genoßen hat. Wenn ihr dann auf der Tanzfläche seid genießt es einfach gemeinsam – und wenn ihr euch vertanzt dann ist das so. Ich kann euch sagen, dass es so gut wie keinem eurer Gäste auffallen wird. (Falls gar nichts geht kann ich euch übrigens auch eine Bodennebel-Maschine besorgen, dann reicht es einfach nur zu schunkeln.)

Moderation des Hochzeits-Tanzes

Der Hochzeits-Tanz bedeutet das Ende des offiziellen Teils des Tages und das eröffnen der Tanzfläche. Die perfekte Gelegenheit um noch mal richtig Stimmung auf zu bauen und die Gäste so richtig in Party-Laune zu bringen. Gerne unterstütze ich euch dabei diesen Moment zu inszenieren: Ob eher dezent und klassisch oder mit richtig Action und Gästen die wirklich Lärm machen: Das besprechen wir in unseren Vorgesprächen und stimmen das ganze genau auf eure Party ab. Ich freue mich schon sehr auf deine Anfrage.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner